Feedbck

Höhere Berufsbildung

Gesamtschweizerisch streben jährlich rund 3'000 Berufsleute eine eidg. Prüfung oder ein eidg. Diplom im Rahmen der Höheren Berufsbildung an.

Die Höhere Berufsbildung umfasst den nicht-hochschulischen Bereich der Tertiärstufe B. Sie orientiert sich an den Bedürfnissen der Arbeitswelt und baut konsequent auf der Berufspraxis auf. Sie verbindet solide praktische Fähigkeiten mit einem theoretischen Wissen. Die Prüfungen und Rahmenlehrpläne werden von den Branchenverbänden definiert. Absolventinnen und Absolventen haben ausgezeichnete Karten auf dem Arbeitsmarkt. Sie sind prädestiniert, eine Fach- oder Führungsfunktion mit Verantwortung zu übernehmen. Der Abschluss befähigt zudem ohne Berufsmaturität für das anschliessende Studium an einer Fachhochschule.

Eidgenössiche Prüfungen

Der eidgenössische Fachausweis (FA) öffnet Berufsleuten eine erste fachliche Vertiefung und Spezialisierung nach der Grundbildung im Beruf. Voraussetzung ist eine mehrjährige Berufserfahrung. Ein Fachausweis gilt meist als Zulassung für eine höhere Fachprüfung und motiviert viele Berufsleute, sich weiter zu bilden.

Mit der höheren Fachprüfung qualifizieren sich Berufsleute als Expertinnen und Experten in ihrem Berufsfeld. Absolventinnen und Absolventen erhalten ein eidgenössisches Diplom und bereiten sich beispielsweise auf eine Unternehmensleitung vor.

Das Bundesamt für Berufsbildung und Technologie BBT regelte und bewilligte bisher rund 210 Fachausweise und 160 Diplome. Als Prüfungsträger sind dabei ausschliesslich Berufs- oder Branchenverbände mit dem direkten Bezug zur beruflichen Praxis sowie dem Arbeitsmarkt tätig.

Suche nach Abschluss
Übersicht Berufsprüfungen und höhere Fachprüfungen vom BBT

Bildungsgänge an höheren Fachschulen (HF)

Pro Jahr entscheiden sich etwa 7’000 Berufsleute mit einem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis oder einer gleichwertigen Qualifikation an einer höheren Fachschule einen eidgenössisch anerkannten Abschluss auf der Tertiärstufe anzupacken. Im Vergleich zu einer eidgenössischen Prüfung gestaltet sich die Ausbildung generalistischer und breiter und dauert berufsbegleitend mindestens drei Jahre, im Vollzeitstudium rund zwei Jahre (inklusive Praktika).

Suche nach Abschluss
Übersicht Berufsprüfungen und höhere Fachprüfungen vom BBT

Weiterführende Links:
Berufsbildungplus.ch: Der Weg für Profis
Faktenblatt Höhere Berufsbildung vom BBT